Montag, 28. September 2015

Reisebericht Kroatien // Gruppenurlaub im Sommerhaus

Dieses Jahr wurde ein Urlaub der ganz besonderen Art geplant. Mal nicht ins weit entfernte Asien, mal keine zweistellig-stündigen Flüge mit Zwischenlandung und Tamtam, sondern mal ganz bodenständig nach Kroatien. Mal nicht romandisch zu zweit, sondern in eine fette Bude mit 11 anderen Miturlaubern: unseren besten Freunden.

Gar nicht so einfach 13 Leute unter einen Hut zu bringen, aber mit ein bisschen Orga-Talent bekommt man das hin:


Tipps, um einen Urlaub mit größeren Gruppen zu planen


1. Facebook nutzen

Wir haben einfach alles über eine Facebook-Gruppe laufen lassen und dort alle engeren Freunde eingeladen. In Facebook-Gruppen lassen sich gut Links und Bilder posten und alle bekommen mit, was los ist.

2. Über Airbnb buchen


Das Haus haben wir über Airbnb ausfindig gemacht. Man braucht ein bisschen Zeit und Muse, um sich durch die angebotenen Häuschen zu klicken, aber es sind sehr tolle Immobilien dabei und man findet auch mal etwas Unkonventionelles. Unsere Unterkünfte buchen wir fast nur noch über Airbnb und ich kann das wirklich empfehlen. Die Kommunikation klappte bei uns bisher stets reibungslos!

3. Kompromisse eingehen & einfach mal entscheiden


Am besten Pool. Aber mit Meer um die Ecke. Ein Markt in der Gegend wäre auch nicht schlecht. Und was mit Outdoorgrill. Und nicht zu teuer. Und und und.
Man kann nicht alles haben und es erst recht nicht jedem recht machen. Plant man so eine Geschichte, muss man eben auch den ein oder anderen Tod sterben. Wichtig für große Gruppen ist es aber, darauf zu achten, dass es in der Unterkunft genügend Bäder und Sitzgelegenheiten fürs gemeinsame Essen gibt!
Bis jeder seinen Senf dazu gegeben hat, sind die besten Häuser schon ausgebucht. Deshalb: einfach mal für die anderen Entscheidungen treffen und einfach mal buchen/kaufen/planen. In der Regel sind die meisten eher dankbar, wenn man ihnen die Planung abnimmt.

4. Rechtzeitig absprechen

Wer fährt und wer nimmt wen im Auto mit? Wer bringt Spiele/Musikanlage/sonstigen Krimskrams mit? Dinge im Vorfeld klären ist bei einer größeren Gruppe unglaublich wichtig und vermeidet kurzfristigen Stress.

5. Locker bleiben

Wenn man mit über 10 Mann in den Urlaub fährt, sollte man sich gleich mal vom Gedanken verabschieden, dass immer alle zusammen rumhängen. Viel entspannter ist es, wenn jeder seine Freiheiten hat und niemand gezwungen wird, heute ans Meer zu fahren, wenn er lieber auf der Terrasse lesen will. Zum Glück habe ich so entspannte Freunde und es war nie komisch, wenn sich ein Auto mit Leuten mal abgekapselt hat, um auf eigene Faust was zu unternehmen.



Und jetzt natürlich Eindrücke von unserem Lotterleben in unserer Villa in Croatia. Ausgiebig Frühstücken, Sekt im Pool trinken, in der Sonne schmökern und abends lange draußen sitzen und essen, trinken, labern. Sieht bei uns so aus...




















Kommentare:

  1. Sieht schon echt schön aus, wo ihr wart! Aber ich muss ganz ehrlich zugeben: mit 11 Leuten zu verreisen wäre für mich die blanke Hölle, da bin ich viel zu autistisch für :D Ich hatte schon Bedenken mit zwei echt guten und entspannten Freunden 10 Tage in Island zu verbringen (meine Bedenken waren übrigens völlig unbegründet).

    AntwortenLöschen
  2. Sieht schon echt schön aus, wo ihr wart! Aber ich muss ganz ehrlich zugeben: mit 11 Leuten zu verreisen wäre für mich die blanke Hölle, da bin ich viel zu autistisch für :D Ich hatte schon Bedenken mit zwei echt guten und entspannten Freunden 10 Tage in Island zu verbringen (meine Bedenken waren übrigens völlig unbegründet).

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich war auch ein wenig aufgeregt! Aber es war echt unglaublich, wie harmonisch alles funktioniert hat! Irgendwie haben alle total viel mitgeholfen und jeder konnte sein Ding machen. Vielleicht lag es auch daran, dass jeder sein eigenes Bad hatte, hehe ;)

    AntwortenLöschen